VarioVent WTS-1


VARIOVENT ist die Systembezeichnung einer pneumatischen Steuerung für Wetterbauwerke im Bergbau.
Das System ist modular aufgebaut und besteht aus folgenden Komponenten:





Die pneumatischen Stellglieder von zwei Steuergeräten, Typ WTS-1, bilden den zentralen Steuerblock zur kompletten Ansteuerung der Wettertüren über Handanschlag- bzw. Schienenkontakte.
Durch die pneumatische Verriegelung der Steuergeräte gegeneinander wird der sichere Schleusenbetrieb gewährleistet.

Je zwei Befehlsgeräte werden an dem Steuergerät, Typ WTS-1, angeschlossen und von dort mit Druckluft versorgt. Das Befehlsgerät verfügt über 2 Drucktaster zum Öffnen und Schließen der Wettertür sowie einem zusätzlichen NOT/AUS – Schlagtaster.

Die NOT/AUS - Schlagtaster in Kompakt-Bauform werden inner- und außerhalb der Schleuse im Gefahrenbereich der Türflügel installiert und an dem zentralen Steuergerät angeschlossen.

Die zechenseitig vorhandenen Anfahrkontakte bzw. Kettenzugschalter an der EHB – Schiene , die eine gefahrlose Durchfahrt des Zuges durch die Wettertür gewährleisten, werden ebenfalls über die Steuergeräte geschaltet.

Das Steuergerät, Typ WTS-1, stellt die Druck- und Steuerluft für die Tür- und Signalzylinder sowie für die angeschlossenen Modulkomponenten zur Verfügung.



Diese lassen sich an den Steckverbindungen mit Überwurf über Schlauchleitungen NW 6 bzw. NW 8 leicht montieren bzw. demontieren.
Die Schlauchanschlüsse werden durch einen umlaufenden Blechkragen gegen mechanische Beschädigungen geschützt.


Sämtliche Komponenten sind kompakt und wartungsfreundlich konstruiert. Sie haben ein geringes Gewicht. Der modulare Aufbau der Wettertürsteuerung ermöglicht eine einfache und schnelle Installation am Einsatzort.