VarioControl


VARIOCONTROL ist die Bezeichnung für eine Prüfeinrichtung, die zur ferngesteuerten oder automatischen Überwachung des Nullpunktes und der Empfindlichkeit ortsfester Gasmessanlagen eingesetzt wird.

Die VARIOCONTROL-Prüfeinrichtung wird an den Messgrössenaufnehmer des stationären Gasmessgerätes über eine fest installierte Leitung und -sofern erforderlich- einen gerätespezifisch ausgelegten Prüfgasadapter angeschlossen.

Der Kalibriervorgang kann extern, z.B. von einer Sicherheitswarte aus, sowohl manuell als auch über einen Prozessrechner automatisch ausgelöst werden.

Dabei werden die elektrischen und pneumatischen Stellglieder der Prüfeinrichtung über das Fernwirksystem angesteuert und die Prüfgase hintereinander einer Druckgasflasche (Empfindlichkeit) und dem Druckluftnetz (Nullpunkt) entnommen.


Die Prüfgasaufgabe erfolgt so lange, bis sich der Messwert auf seinen Endwert stabil eingestellt hat. Sie erfolgt stets unter reproduzierbaren Bedingungen, so dass in der Praxis häufig zu beobachtende Fehler bei der Kalibrierung, die falsche Geräteeinstellungen nach sich ziehen, vermieden werden.

Die Wiederholung der Kalibrierung ermöglicht es, sicherheitlich bedenkliche Messwertabweichungen rechtzeitig erkennen und korrigieren zu können.

Bei täglicher Kalibrierung beträgt die Betriebszeit des VARIOCONTROL mit einer Prüfgasflaschenfüllung etwa 1 Jahr.

Die Anzahl der regelmässigen Kalibrierungen der Gasmessgeräte vor Ort - je nach Einsatzbedingung und Messprinzip in festen Zeitintervallen zwischen 1 und 16 Wochen - kann bei Einsatz der ferngesteuerten Prüfeinrichtung reduziert werden.


Wegen der schwierigen Einsatzbedingungen im Untertagebetrieb des deutschen Steinkohlenbergbaus sind für die stationären CO- und CH4-Messgeräte wöchentliche bzw. 14-tägige Überprüfungsintervalle ihrer messtechnischen Funktion vorgeschrieben.

Gemäss den Messgeräte-Überwachungs-Richtlinien des Landesoberbergamtes NRW können bei Einsatz der VARIOCONTROL-Prüfeinrichtungen diese Überprüfungen vor Ort entfallen. Diese fernkalibrierten Gasmessgeräte sind nur noch monatlich durch eine fachkundige Aufsichtsperson zu prüfen.


Auch dieses festgelegte Prüfintervall kann antragsgemäss von einem Monat auf drei Monate verlängert werden, wenn die ortsfesten Gasmessgeräte mit VARIOCONTROL-Prüfeinrichtungen über einen Prozessrechner vollautomatisch fernkalibriert werden.

Die strengen Anforderungen und Normen des Bergbaus bildeten die Vorgabe, um für andere Industriezweige und Branchen VARIOCONTROL-Prüfeinrichtungen zur ferngesteuerten bzw. automatischen Kontrolle der Anzeigegenauigkeit stationärer Gasmessgeräte zu entwickeln.

Überall dort, wo durch Freiwerden brennbarer Gase Explosionen hervorgerufen werden können oder wo durch toxische Gase oder Luftgemische Vergiftungsgefahr besteht, erlangen Fernkalibriereinrichtungen für stationäre Gasmessanlagen wachsende Bedeutung.




VARIOCONTROL AIRPLUS ist der Begriff für eine erweiterte Geräteversion von Prüfeinrichtungen.



Sie entspricht im Aufbau und in den Funktionen den zuvor beschriebenen Geräteausführungen.

Durch den zusätzlichen Einbau einer Pressluftflasche mit vorgeschaltetem Druckminderer kann diese Prüfeinrichtung unabhängig von einem Druckluftbetriebsnetz eingesetzt werden.